Patricia Hase

Start

Aktuelles

Orchester – CD erschienen!

Es ist soweit! Meine Orchester – Debüt – CD mit dem 2. Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven in der Ersteinspielung der Fassung von V. Lachner und das „Konzert f. Klavier, Pauken und Streichorchester“ der 2006 verstorbenen, großartigen Komponistin Galina Ustwolskaja ist da!
Gemeinsam einspielen durfte ich diese beiden besonderen Werke mit dem Ensemble Galina (www.ensemble-galina.com) und dem Dirigenten Peter Leipold (www.peter-leipold.com) bei der K&K Verlagsanstalt.
Ich freue mich nun sehr über viele neugierige Musikliebhaber, die Lust haben diese CD zu hören und bin auf Ihr Feedback gespannt!
Hier können Sie die CD erwerben: www.releases.kuk-art.com/de/album/kuk123

TRAILER ZUR CD

Den aktuellen Trailer zur Debüt – CD gibt’s hier zu sehen: www.youtube.com/watch?v=Wr9_l9W_7gc

VIEL FREUDE BEIM ANSCHAUEN!

Über Musik

Musik betrifft uns.

In den vergangenen Monaten meines Klavierstudiums an der Musikhochschule Hannover ist mir eines immer bewusster geworden: die immer größer werdende Distanz zwischen den Werken und dem Publikum.

Ich möchte diese Verbindung wieder herstellen und Musik den Menschen wieder näher bringen. Nähe zu den Werken, zum Leben und zu sich selbst – denn genau diese Nähe ist es, die mich an Musik fasziniert.

Für mich ist es jedes mal aufs Neue unglaublich zu entdecken wie nah einige Werke, die zum Teil schon vor hunderten Jahren komponiert wurden, an unserem Leben heute sind. Sie behandeln die grundsätzlichen Fragen und Themen, denen jeder von uns schon einmal begegnet ist oder begegnen wird. Fragen nach dem Leben, der Vergänglichkeit, der Religion, der großen Liebe, Momente der Leidenschaft und Freude sowie der Trauer und manchmal auch einfach eine Sekunde von Banalität – so, wie uns das Leben auch alltäglich begegnet.

Durch die Musik haben wir die Möglichkeit uns in diesen Momenten an schöne Dinge zu erinnern, Leichtigkeit und Freude zu erleben, aber auch Trauer zu verarbeiten und vielleicht sogar Antworten auf große Fragen zu finden.

Und genau darum liebe ich sie, die Musik!

Vita

„Eine Kombination von Natürlichkeit, Intelligenz und Mut – den Mut ihren eigenen Weg zu gehen“ spricht Professor Matti Raekallio in einem Interview über die 1989 in Wiesbaden geborene Pianistin Patricia Hase.

Die junge Musikerin, im In – und Ausland als Pianistin gefragt, besticht musikalisch durch ihren warmen Klang, tiefgründige Interpretationen und ausgereifte Virtuosität. Mit ihrer ansteckenden Freude zur Musik gewinnt sie ihr Publikum durch die lebendigen Anmoderationen ihrer Werke. Bei Publikum und Presse dabei besonders gefeiert sind Patricias innige Interpretationen der Werke Franz Schuberts.

Patricia konzertierte bereits u.a. in der Alten Oper Frankfurt, dem NDR Landesfunkhaus und dem Richard Jakoby Saal Hannover, dem Kurhaus Wiesbaden, dem „Solitär“ in Salzburg, dem Mikaeli Konzerthaus in Finnland, im Rahmen des „Boston University Tanglewood Institute“ oder spielte bei Rundfunkaufnahmen wie bspw. dem Hessischen Rundfunk.

Neben dem Film zur Wiedervereinigungsfeier 2009, in dem Patricia für die ARD porträtiert wurde, ist nun, Anfang 2015, unter der Regie von Martin Riedmiller ein neuer Portrait – Film über die junge Pianistin erschienen.

Mit Ihrem Spielen bereicherte Patricia bereits mehrere Festivals wie u.a. das Four Winds Festival in Finnland, die Heidelberger Klavierwoche, die Fränkischen Musiktage oder das Internationale Musik Festival Buxtehude.

Die enge Freundschaft zu dem Dirigenten Peter Leipold führte beide Musiker um die Welt. So konzertieren sie mit zahlreichen Orchestern weltweit und gründeteten im Herbst 2014 das Orchester „Ensemble Galina“ (www.ensemble-galina.com), mit welchem sie ihre erste gemeinsame CD- Produktion bei der KuK Verlagsanstalt einspielten (Veröffentlichung vor. Anfang 2016).

Die Masterstudentin an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der rennomierten Klavierklasse von Matti Raekallio nahm an Meisterkursen bei bedeutenden Künstlern und Professoren wie Jaque Rouvier, Einar Steen – Nökleberg, Andrea Bonatta, Jura Margulis, Ragna Schirmer, Jan G. Jiracek u.a. teil.

Patricia Hase ist mehrfache Bundespreisträgerin des Wettbewerbes “Jugend – Musiziert”. Zudem gewann die junge Musikerin den ersten Preis beim Internationalen Wettbewerb zu Ehren Robert Schumanns in Zwickau. Im Jahr 2009 erhielt sie für die Uraufführung der “Toccata” von E. Schneider den Förderpreis der ”Pro Musica Viva – Maria Strecker – Daelen – Stiftung” im Rahmen des Internationalen Wettbewerbes Wiesbaden. Beim Internationalen Klavierwettbewerb “Münchner Klavierpodium” wurde sie gleich mehrfach ausgezeichnet, so u.a. mit dem “Piano-Fischer-Preis” München, dem “Soirée – Piano- Preis” Paris und dem “Chance Festival – Preis” München. Patricia ist Stipendiatin des „Drohsin Förderpreises“.

Seit September 2015 ist Patricia zudem künstlerische Leiterin der Konzertreihe „Young Professionals“ im Bechstein Centrum Hannover.

 

Diskographie

Die Debüt-CD des Ensemble Galina mit Patricia Hase umfasst das 2. Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven sowie das „Konzert für Klavier, Pauken und Streichorchester“ von Galina Ustwolskaja.

Erhältlich ist die CD auf der KuK-Art Webseite.


Patricia Hase CDHier finden Sie meine Solo – CD mit Werken von Robert Schumann, Frédéric Chopin, Franz Schubert und Felix Mendelssohn Bartholdy!

Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Kauf finden Sie auf dieser Webseite.


wiesbaden_befluegeltNeu und exklusiv im Download erhältlich: Die „Burlesca“ von Komponist Peter Martin Leipold eingespielt von Patricia Hase und weitere Werke verschiedener Interpreten zugunsten des Projektes „Neu beflügelt“.

Den Download finden Sie auf dieser Seite.

Medien

Bilder

Video

Kontakt

Vielen Dank!

Ihre Nachricht wurde versandt.

NameeMailNachricht
Impressum / Legal information:

Angaben nach § 5 TMG:
Patricia Hase | Gronaublick 1 | 36391 Sinntal

Kontakt:
e – Mail: info@patricia-hase.de

Inhaltlich verantwortlich nach § 55 Abs. 2 RStV:
Patricia Hase | Gronaublick 1 | 36391 Sinntal

Bildnachweis:
Johannes Helsberg (1, 2, 3, 4, 6)
Josef – Stefan Kindler (5)
Benjamin Diedrich (12)
Marc Theis (10)
Jürgen Wahnschaffe (9)
Dae Myeong Park (7,8)

Webseite:
Christian Waldschmidt